EFFEKTIVE SELBSTVERTEIDIGUNG

Schütze dich selbst!

Anders als bei unseren Kampfsportkursen, bei denen es um Fitness und Wettkampfsport geht, handelt unser Selbstverteidigungsprogramm um die effektive Abwehr gegnerischer Angriffe um dich und deine Mitmenschen zu schützen.

KICKBOXEN

Kickboxen ist eine Kampfsportart, bei der das Schlagen mit Füßen und Händen verbunden wird. Kickboxen als Wettkampfdisziplin geht auf das Jahr 1974 zurück, es hieß damals „All Style Karate“, „Sport-Karate“ oder „Contact-Karate“. Es werden Kicks aus dem Karate und Tae-Kwon-Do mit Schlägen aus dem Boxsport kombiniert. Schläge unter die Gürtellinie sind Tabu. Kicks auf die Oberschenkel sind wiederrum beim Vollkontakt Kickboxen erlaubt.

THAIBOXEN

Das heutige Thaiboxen entwickelte sich aus dem traditionellen Muay Thai und ähnelt sehr dem Kickboxen. Das Muay Thai entwickelte sich aus traditionellen Kampfkünsten Thailands. Wenn Schwert und Speer unbrauchbar wurden, benutzte der Krieger seine Beine, Fäuste und Ellbogen zum Kämpfen. Um ein internationales Regelwerkmuster zu gründen, einigte man sich auf das Regelwerk „K1“. So konnten Kickboxer, Thaiboxer, Boxer, Karateka usw. gegen einander antreten.

MMA

Mixed Martial Arts (deutsch Gemischte Kampfkünste, kurz MMA) ist eine relativ moderne Art des Vollkontaktwettkampfes. Populär geworden ist MMA durch die Vergleichskämpfe im Ultimate Fighting Championship (UFC) der frühen 1990er Jahre, bei dem Techniken aus verschiedenen Kampfsportarten angewendet werden.[1]

Die Kämpfer bedienen sich sowohl der Schlag- und Tritttechniken (Striking) des BoxensKickboxensTaekwondoMuay Thai und Karateals auch der Bodenkampf- und Ringtechniken (Grappling) des Brazilian Jiu-JitsuRingensJudo und Sambo. Auch Techniken aus anderen Kampfkünsten werden benutzt.

Combat Fitness

Trainiere wie die Profis!

Unser Kurs Combat Fitness beinhaltet die besten Trainingsmethoden der besten Kampfsportler in Sachen Fitness. Hierbei geht es allein um dein Durchhaltevermögen ohne die Einwirkung eines Gegners!